Open Piano for Refugees 2016/2017

Musik unterscheidet weder zwischen Herkunft, Sprache noch Religion. Musik ist eine globale Sprache, die überall gesprochen und überall verstanden wird. Musik verbindet.

„Open Piano for Refugees“ will die Interaktion in der Öffentlichkeit fördern, den öffentlichen Raum kunstvoll beleben und zugleich für eine positive öffentliche Präsenz von Geflüchteten sorgen. Über die Musik soll eine neue Kommunikationsplattform geschaffen werden.

FEURICH stellt für „Open Piano for Refugees“ Klaviere zur Verfügung, die frei zugänglich im öffentlichen Raum platziert werden: Jede und Jeder darf spielen. Jede und Jeder darf zuhören.

So werden Klavierkonzerte veranstaltet, die vorzugsweise von Geflüchteten, aber auch von Einheimischen gehalten werden. Über die Musik wird eine neue Kommunikationsplattform geschaffen. Dabei soll zudem zu Spenden animiert werden, die in Musikprojekte fließen, die Geflüchteten und Einheimischen zugleich zu Gute kommen.

Die KLAVIERgalerie kümmert sich um die Abwicklung – vom Transport bis zum regelmäßigen Nachstimmen.

Das Video wurde im September 2016 im WIener Museumsquartier aufgenommen.
Die Bildgalerie zeigt die Aktion im September 2017 im Wiener Raimundhof.

Veröffentlicht in News